MDK-Prüfungsergebnis

Waldhaus Lübberstedt

Waldstr. 1
27729 Lübberstedt

Telefon: 04793 / 95 33 95
04793 / 20 81
Telefax: 04793 / 95 33 97
infowaldhaus-lübberstedt.de

Pflegeleitbild

Das „Waldhaus Lübberstedt“ ist ein Pflegeheim in privat-rechtlicher Trägerschaft. Es Liegt ca. 25 km nordöstlich von Bremen in ländlicher Idylle, direkt am Waldesrand, aber auch direkt gegenüber dem Bahnhof der Bahnstrecke Bremen – Bremerhaven, also auch erreichbar für nicht mobile Angehörige. Unser zweistöckiges Haus bietet derzeit Platz für 20 Bewohner/innen.

Wir halten ein Dreibettzimmer, fünf Zweibettzimmer und acht Einzelzimmer – die auf Wunsch auch mit eigenen Möbeln ausgestattet werden können – vor.

Die Grundausstattung unserer Zimmer besteht aus:

  • 1 Pflegebett
  • 1 Nachtschrank
  • 1 Kleiderschrank
  • Tisch und Stuhl bzw. Sessel
  • sowie der Notfallklingel

Aufgrund der baulichen Gegebenheiten befinden sich in der ersten Etage sechs Bewohnerzimmer, welche mit Waschbecken und fließend Heiß- und Kaltwasser ausgestattet sind. Zusätzlich sind auf dieser Etage eine Gemeinschaftsdusche sowie ein WC untergebracht.

Das Erdgeschoss beherbergt acht Bewohnerzimmer, drei Toiletten und ein Gemeinschaftsbad sowie Wohnzimmer, Esszimmer, Raucherecke, Küche, Personalzimmer, PDL-Büro und Aufenthaltsräume. Die Flure sind mit behindertengerechten Handläufen ausgestattet.

Als Pflegehilfsmittel werden Absauggeräte, Wannenlifter, Rollstühle, Rollatoren, Gehhilfen, WC-Sitzerhöhungen, Bettpfannen, Wechseldruckmatratzen, Lagerungskissen, WC-Stühle, Wannenverkürzer, Bettverkürzer, elektr. Treppensteiger, Aerosol-Inhalationsgeräte, Duschrollstühle, Transport- und Pflegesessel, elektronische Stuhlwaagen sowie ein elektr. Bettlifter in unserem Haus vorgehalten.

Der Dienstablauf vollzieht sich in drei Schichten, wobei die Bewohner/innen unserer Einrichtung durch 2 ex. Altenpfleger, 1 ex. Krankenschwester, 5 Pflegehelferinnen, 2 Zivildienstleistenden, 1 ehrenamtlichen Sozialhelferin sowie 2 hauswirtschaftlichen Angestellten betreut und versorgt werden.

Des Weiteren sorgen 2 Raumpflegerinnen sowie 1 Hausmeister für Sauberkeit und Technik.

Zusätzlich werden unsere Bewohner/innen bei Bedarf und nach ärztl. Verordnung von 2 Physiotherapeuten betreut. Darüber hinaus wird unser Haus in regelmäßigem Abstand von einem Frisör sowie dem Fußpflegedienst aufgesucht. Die ärztl. Visite findet bei uns wöchentlich statt, wobei der, uns aufsuchende Arzt stets ein offenes Ohr für jeden Bewohner -auch ohne med. Indikation- hat.

Die Bewohner/innen unseres Hauses werden ungeachtet ihrer Religion, ihrer nationalen Zugehörigkeit, ihres Geschlechtes oder gesellschaftlichen Ansehens unter ganzheitlichen Gesichtspunkten – anlehnend an das Pflegemodell von Monika Krohwinkel – sowie unter Berücksichtigung ihrer Einzigartigkeit und ihrer Fähigkeiten problembewusst und aktivierend betreut und gepflegt. Um diesem Anspruch genügen zu können, bekommt jeder Bewohner eine feste Bezugsperson zugeordnet, die sich besonders intensiv mit seiner Biographie auseinander setzt und so in der Lage ist, in besonderen Situationen adäquat zu reagieren. Aufgrund der Pflegeplanung realisieren wir die Bezugspflege.

Damit die Bewohner/innen ihren Lebensabend so angenehm wie möglich verbringen können ist es uns wichtig, dass sie ihren Lebensraum – im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten - individuell mitgestalten. In diesem Zusammenhang bieten wir verschiedene Möglichkeiten der Freizeitgestaltung / Tagesstrukturierung an.

Dies wären:

  • Musiknachmittage
  • Spielrunden
  • Ausflüge in die Umgebung
  • Spaziergänge in Begleitung
  • Modenschauen
  • jahreszeitliche Feste
  • gemeinsames Grillen
  • u.Ä.

Bei Interesse bieten wir unseren Bewohner/innen auch die Möglichkeit der Mithilfe im hauswirtschaftlichen, sowie haustechnischen Bereich an, was immer wieder gerne angenommen wird. Insofern fühlen wir uns hinsichtlich der Pflegequalität unseren Kunden gegenüber in besonderem Maße verpflichtet. Durch interne sowie externe Fortbildungsmaßnahmen überprüfen wir kritisch unser professionelles Handeln, wobei wir uns am Stand aktueller pflegewissenschaftlicher Standards orientieren. Anlässlich regelmäßiger Dienstbesprechungen werden Pflegeprobleme kritisch reflektiert und besprochen. Um die Eigenverantwortlichkeit der Mitarbeiter/innen zu stärken, festigen und zu fördern, pflegen wir in unserer Einrichtung einen situationsbezogenen, kooperativen Führungsstil.

Unser Handeln ist geprägt von einem humanistischen Menschenbild, das die Würde des Menschen in den Mittelpunkt stellt. Wir sind uns bewusst, dass das Verlassen der eigenen Umgebung und der Umzug in ein Alten- und Pflegeheim ein schmerzlicher Einschnitt im Leben eines älteren, oder behinderten Menschen darstellt. Aus diesem Grunde ist unser primäres Ziel, den Bewohner/innen unserer Einrichtung in größtmöglicher Zufriedenheit und Lebensqualität, ihren Lebensabend unter menschenwürdigen Bedingungen zu gestalten. Dieses Anliegen soll unter Berücksichtigung individueller Wünsche und Bedürfnisse sowie unter Einhaltung wirtschaftlicher Kriterien realisiert werden.

Die Leistungserbringung in unserer Einrichtung vollzieht sich nach den Grundsätzen der Professionalität, Wirtschaftlichkeit und des Umweltbewusstseins.

Lübberstedt 02.03.2010